.

Becht gibt Rad- und Gehwegbrücke Anwendspfad der L 52 in Koblenz für den Verkehr frei

29.02.2024 – Der rheinland-pfälzische Verkehrsstaatssekretär Andy Becht hat die Rad- und Gehwegbrücke Anwendspfad im Zuge der Landesstraße 52 in Koblenz offiziell für den Verkehr freigegeben. Das Land hat die Baumaßnahme mit rund 800.000 Euro gefördert.

„Der stark frequentierte Anwendspfad kann ab heute als verkehrssichere Rad- und Fußwegeverbindung zum Dienstleistungs-, Gewerbe- und Technologiepark Bubenheim an der B 9 genutzt werden. Ein Gewinn für alle Beteiligten in der umliegenden Region", sagte Verkehrsstaatssekretär Andy Becht bei der feierlichen Verkehrsfreigabe in Koblenz. „Den Radfahrern und allen Verkehrsteilnehmern auf dem Anwendspfad und der L 52 steht nun eine sichere und deutlich verbesserte Infrastruktur zur Verfügung."

Die neue Rad- und Gehwegbrücke im Zuge des Gemeindeweges „Anwendspfad" ist Teil des Großprojektes „Nordentlastung Koblenz-Metternich im Zuge der L 52 neu". Der Anwendspfad wurde mit dem Bau des ersten Teilabschnittes der L 52 neu in seinem Verlauf unterbrochen. Seitdem werden die Radfahrer im Einmündungsbereich L 52 neu / L 127 mittels Querungshilfen über die Landesstraßen geführt. Aus Gründen der Verkehrssicherheit wurde nun eine neue Brücke zur Querung der L 52 für den Rad- und Fußverkehr errichtet.

Die Baumaßnahme wurde von der Landesregierung mit rund 800.000 Euro gefördert. Die neue Rad- und Gehwegbrücke wurde mit einer Spannweite von 22 Metern und einer Breite von 2,50 Metern zwischen den Geländern errichtet. „Der hiesige Radweg zeigt, dass gerade die vermeintlich ,kleinen' Lückenschlüsse vor Ort oft eine große Bedeutung haben und vor allem die Region entscheidend davon profitiert", so Staatssekretär Becht. „Es zeigt, dass der LBM und unser Haus, Radwege Projekte in der Rhein-Mosel-Region stets mit größter Sorgfalt und Blick für schnelle, und zugleich rechtssichere Lösungen vorantreiben."

Carsten Zillmann
Pressesprecher
Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau
Tel. 06131/16-2550

Quelle: www.mwvlw.rlp.de

212994 Besucher
.

xxnoxx_zaehler