.

HBR-Kapitel „Barrierefreiheit“

HBR - Basisteil 2021Mit der Auslobung von zehn Modellregionen „Tourismus für alle" durch das Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz (MWVLW) in Rheinland-Pfalz hat das Land seit 2016 das Thema „Barrierefreie Radwege" grundsätzlich aufgegriffen.
2018 wurde von der Rheinland-Pfalz-Tourismus GmbH (RPT) im Zusammenarbeit mit dem Landesbetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz (LBM RLP) sowie den Modellregionen und dem Behindertenbeauftragten des Landes eine Teilfortschreibung Version 1.0 als zusätzliches Kapitel der HBR beauftragt.
In den darauffolgenden Jahren konnten erste Erfahrungen in der Umsetzung auf der Pilotstrecke und in den Modellregionen in eine weitere Version eingearbeitet werden.
Nun ist das Themenfeld Barrierefreiheit in der neuen HBR 2021 mit einem eigenen Kapitel integriert.

Barrierefreie Radwege – HBR-Fortschreibung

Barrierefreie Radwege – Leitfäden und Pilotprojekte

Titelblatt des Flyers Barrierefreie Straßen und Wege in RLP(08.02.2019) Mit den zehn rheinland-pfälzischen Modellregionen „Tourismus für alle" und der hieraufhin entwickelten HBR-Fortschreibung „Barrierefreiheit" Version 1.0 startete in Rheinland-Pfalz der Prozess zur Entwicklung Barrierefreier Straßen und Wege. Parallel dazu ging man bereits in den Praxistest vor Ort. Hierzu wurden in vier der prämierten Modellregionen (Modellregion Pfälzer Bergland, Landkreis Bad Dürkheim und Stadt Neustadt/Wstr., Landkreis Germersheim sowie Alzeyer Land & Rheinhessische Schweiz) barrierefreie Radwege bzw. Radnetze hinsichtlich ihrer Potentiale detailliert geprüft und bewertet und die entwickelte Wegweisung auf der Pilotstrecke montiert.
Diese Erkenntnisse aus den Praxistests flossen mit in die neue HBR 2021 ein, in die das Thema Barrierefreiheit nun mit einem eigenen Kapitel integriert wurde.

Barrierefreie Radwege – Leitfäden und Pilotprojekte

LBM: Leitfaden „Barrierefreiheit" vorgestellt

08.07.2020 | Der Landesbetrieb Mobilität (LBM) Rheinland-Pfalz hat heute den Leitfaden für die barrierefreie Gestaltung von Verkehrsflächen in Zerf öffentlich vorgestellt.

Der Leitfaden wurde von einer Arbeitsgruppe des Landesbetriebes Mobilität (LBM) unter Beteiligung des Landesbeauftragten für die Belange behinderter Menschen, Matthias Rösch, sowie dem Fachberater für Barrierefreiheit, Wolfgang Schweinfurth, erstellt.

Auch wenn sich der Leitfaden nicht speziell mit der Thematik Radwege beschäftigt, so ergeben sich bei der Planung von z.B. Querungshilfen, Trennstreifen von Geh-/Radwegen und vielem mehr Überschneidungen.

LBM: Leitfaden „Barrierefreiheit" vorgestellt
158829 Besucher
.

xxnoxx_zaehler