.

Rheinland-Pfalz ist Radwanderland.

Kinder - Foto: Julia Bingeser

Mit den Informationen auf dieser Webseite möchten wir Fachleuten und fachlich Interessierten die Möglichkeit bieten, mehr über die Hintergründe und Strukturen von Radwanderland zu erfahren.

 

 

... radwanderland, Fachportal, Expertenmodus?

Schmitt: Pendeln mit dem Rad wird attraktiver

Verkehrsministerin Daniela Schmitt hat einen ersten fertigen Abschnitt zwischen Ingelheim und Heidesheim, der entstehenden Pendlerradroute zwischen Mainz und Bingen, getestet. © MWVLW-RLP29.07.2021 – Verkehrsministerin Daniela Schmitt hat einen ersten fertigen Abschnitt der entstehenden Pendlerradroute zwischen Mainz und Bingen getestet. Die PRR Mainz Bingen ist als Pilotprojekt die erste von landesweit insgesamt sieben Pendlerradrouten, die an den Start gehen wird. Mit den rheinland-pfälzischen Pendlerradrouten will das Verkehrsministerium das Radfahren für Pendler attraktiver machen.

„Wir wollen das Radfahren für Pendler attraktiver machen. Das Fahrrad soll künftig zum festen Bestandteil nachhaltiger und verkehrssicherer Mobilitätsangebote für unsere Bürgerinnen und Bürger in Rheinland-Pfalz werden. Die Pendlerradrouten sind komfortable und schnelle Verbindungen zwischen Städten und ländlichen Räumen. Hier kommen Radfahrer zügig und möglichst störungsfrei von A nach B", sagte Verkehrsministerin Daniela Schmitt, die den Abschnitt zwischen Ingelheim und Heidesheim heute selbst per E-Bike getestet hat. „Wir verbessern die Verkehrsanbindung sowohl für die ländlichen Räume als auch für die Städte." Denn die Pendlerradrouten hätten auch Effekte auf die Innenstädte. „Wer mit dem Rad zur Arbeit pendelt, der entlastet die Innenstädte vom Autoverkehr", so die Ministerin.

Schmitt: Pendeln mit dem Rad wird attraktiver

Becht: Radweg zwischen Eppstein und L 527 kommt voran

29.07.2021 – Für den Radweg zwischen Frankenthal-Eppstein und der L 527 werden noch in diesem Jahr alle Unterlagen für das Planfeststellungsverfahren vorliegen. Das hat Verkehrsstaatssekretär Andy Becht bekannt gegeben. Damit ist der lange geforderte Radweg auf einem guten Weg.

Becht: Radweg zwischen Eppstein und L 527 kommt voran

Schmitt: E-Lastenräder als innerstädtische Mobilitätsalternative

Wirtschafts- und Verkehrsministerin Daniela Schmitt beim Besuch des E-Lastenradherstellers Ca Go Bikes in Koblenz. © MWVLW-RLP26.07.2021 – Wirtschafts- und Verkehrsministerin Daniela Schmitt hat den E-Lastenradhersteller Ca Go Bikes in Koblenz besucht. Das Unternehmen stellt Lastenräder mit Elektroantrieb und Isofix-Kinderschnittstelle her. „Für die innerstädtische Mobilität und den innerstädtischen Lieferverkehr können Lastenräder eine echte Alternative zu Lkw oder Auto sein", betonte Schmitt beim Unternehmensbesuch in Koblenz.

Wirtschafts- und Verkehrsministerin Schmitt sprach mit Gründer Franc Arnold über die Zukunft der Mobilität und die Erfolgsgeschichte des Unternehmens.

Schmitt: E-Lastenräder als innerstädtische Mobilitätsalternative

Schmitt: 300.000 Euro für bessere Radwege

21.07.2021 – Die Landkreise Südliche Weinstraße und Germersheim sowie die Stadt Landau investieren in eine bessere Beschilderung von touristischen Radwegen. Das Land Rheinland-Pfalz unterstützt das Vorhaben mit rund 300.000 Euro. Die Stadt Landau setzt zudem ihr Radwegekonzept um. Wirtschaftsministerin Daniela Schmitt hat bei der Übergabe der Förderbescheide von einem „großen Sprung für den Radtourismus" gesprochen. Die Übergabe fand in Landau statt, wo derzeit der Kreisverkehr am Nordring für den Radverkehr ausgebaut und künftig zwei Fahrradzonen vernetzen wird.

Schmitt: 300.000 Euro für bessere Radwege

Förderberatung für Radwegeinfrastruktur

Der Radverkehr erfreut sich sowohl im Freizeit-, als auch im Alltagsverkehr immer größerer Beliebtheit. Besonders durch die deutliche und anhaltende Zunahme von E-Bikes und Pedelecs kann von einem größeren Personenkreis weitere Strecken zurückgelegt werden und die Steigungen der Mittelgebirge stellen kein Hindernis mehr dar. Somit besteht nun auch in Gemeinden ein höherer Ausbaubedarf als noch vor einigen Jahren.

Förderberatung für Radwegeinfrastruktur

Umleitungen nach HBR

Radweg Umleitung - Foto: Landesbetrieb Mobilität RLP Immer auf dem richtigen (Rad)weg. Das ist unser Ziel und das auch bei Umleitungen im Radverkehrsnetz. Mit der Überarbeitung der "Hinweise zur Wegweisenden und touristischen Beschilderung für den Radverkehr in Rheinland-Pfalz" kurz HBR sind mit dem Schreiben des Miisteriums des Innern, für Sport und Infrastruktur Rheinand-Pfalz (ISIM) vom 13.11.2014 verbindliche Vorgaben zur Ausgestaltung von Umleitungen im Radverkehrsnetz festgelegt.

 

weiterlesen ...
Powered by Papoo 2012
127092 Besucher