.

Schmitt eröffnet „Rad Haus“ in Wittlich – Projekt für mehr Radverkehr und attraktive Innenstadt

11.03.2024 – Die rheinland-pfälzische Verkehrsministerin Daniela Schmitt hat das neue Fahrradparkhaus „Rad Haus" in der Innenstadt in Wittlich offiziell eröffnet. Das Projekt wurde über das Sonderprogramm „Stadt und Land" des Bundesverkehrsministeriums mit rund 58.000 Euro gefördert und kommt Radfahrenden, Touristen sowie dem Ziel einer zukunftsfähigen, attraktiven Innenstadt (Regierungsschwerpunkt „Innenstädte der Zukunft") gleichermaßen zugute.

„Ein Fahrradparkhaus in unmittelbarer Nähe zur Wittlicher Innenstadt sowie zum Zentralen Omnibusbahnhof zum Umstieg auf den ÖPNV ist bedeutender Beitrag zur Verbesserung des städtischen Radverkehrs und der Alltagsmobilität in Wittlich. Außerdem wird die Innenstadt durch das neue Rad-Angebot und die Umnutzung eines ehemaligen 100 Quadratmeter großen Leerstandes mitten in der Stadt für Bürger, Pendler sowie touristische Gäste attraktiver", betonte Schmitt. Damit zahle die Radverkehrsförderung in Wittlich auch auf den Regierungsschwerpunkt „Innenstädte der Zukunft" ein, „denn jeder in den städtischen Radverkehr investierte Euro trägt auch zu einer schöneren Innenstadt für Bürger wie Touristen bei. Die Nutzbarmachung eines Leerstands kommt dabei noch on top und verschönert das Stadtbild – eine absolute Win-Win-Situation", lobte die Ministerin das Projekt.

Zur Umsetzung des Fahrradparkhauses wurde ein 100 Quadratmeter großer Gewerbeleerstand wieder nutzbar gemacht. Das „Rad Haus Wittlich" liegt in der Nähe des Zentralen Omnibusbahnhofs zum Umstieg auf ÖPNV/SPNV und in der Nähe von vielen Einkaufsmöglichkeiten. Auch ein E-Bike-Verleih befindet sich im neuen Fahrradparkhaus. Zudem wurden ein Werkstatt-Tower, Spinde für Helme und Gepäck sowie ein Automat mit Ersatzfahrradschläuchen installiert.

Es sind 36 moderne Fahrradstellplätze entstanden. An 20 Stellplätzen besteht die Möglichkeit zum Aufladen von E-Bike-Akkus. Die Touristinformation Wittlich bietet den Verleih von 10 modernen E-Bikes in unterschiedlichen Ausführungen an.

„Die Einrichtung eines Fahrradparkhauses hier in der Wittlicher Innenstadt ist nicht nur einfach zu erreichen und verbessert das Radverkehrsangebot in der Stadt. Das „Rad Haus" trägt ebenso zur Attraktivierung der Innenstadt bei, indem Leerstände sinnvoll genutzt werden. Wir stärken damit auch den Radtourismus in Wittlich und leisten insgesamt einen wichtigen Beitrag zu mehr Klimaschutz im Verkehrsbereich", sagte Schmitt.

Die Tourist-Information Wittlich Stadt & Land hatte ein Konzept zur Mobilität- und Tourismusentwicklung mit dem Ziel entwickelt, die Radverkehrsangebote in der Stadt Wittlich zu verbessern, den Radtourismus in Kombination von E-Bike-Verleih zu stärken sowie leerstehende Flächen in Geschäftsräumen aktiv zu nutzen.

Für die Errichtung des Fahrradparkhaus „Rad Haus" Wittlich hat die Stadt Wittlich eine Zuwendung in Höhe von rund 58.000 Euro über das Sonderprogramm „Stadt und Land" (SP „S&L") erhalten.

Das Bundesministerium für Digitales und Verkehr stärkt bundesweit den klimafreundlichen Radverkehr u.a. mit dem Sonderprogramm „Stadt und Land".


Nicola Diehl
Pressesprecherin
Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau
Tel. 06131/16-2220

Quelle: www.mwvlw.rlp.de

212996 Besucher
.

xxnoxx_zaehler