www.radwanderland-fachportal.de / Veröffentlichungen / Barrierefreiheit > Barrierefreie Radwege – Leitfäden und Pilotprojekte
.

Barrierefreie Radwege – Leitfäden und Pilotprojekte

(19.01.2021) Mit den zehn rheinland-pfälzischen Modellregionen „Tourismus für alle" und der hieraufhin entwickelten HBR-Fortschreibung „Barrierefreiheit" Version 1.0 startete in Rheinland-Pfalz der Prozess zur Entwicklung Barrierefreier Straßen und Wege. Parallel dazu ging man bereits in den Praxistest vor Ort. Hierzu wurden in vier der prämierten Modellregionen (Modellregion Pfälzer Bergland, Landkreis Bad Dürkheim und Stadt Neustadt/Wstr., Landkreis Germersheim sowie Alzeyer Land & Rheinhessische Schweiz) barrierefreie Radwege bzw. Radnetze hinsichtlich ihrer Potentiale detailliert geprüft und bewertet und die entwickelte Wegweisung auf der Pilotstrecke montiert.
Diese Erkenntnisse aus den Praxistests flossen mit in die neue HBR 2021 ein, in die das Thema Barrierefreiheit nun mit einem eigenen Kapitel integriert wurde.

Titelblatt des Flyers Barrierefreie Straßen und Wege in RLP

Flyer als PDF

Die 14 km lange Pilotstrecke liegt auf dem „Glan-Blies- und Odenbach-Radweg" zwischen Lauterecken bis Reipoltskirchen.
Ab Frühjahr 2019 wurden hier erstmals die Anforderungen an barrierefreie Radwege umgesetzt und einem Praxistest durch beeinträchtigte Radfahrer unterzogen. Dieses Teilstück wurde nach Prüfung durch ein Fachplanungsbüro sowie Befahrungen mit Vertretern des LBM RLP, der RPT, der Modellregion sowie dem Landesbehindertenbeauftragten als nahezu barrierefrei befahrbar eingestuft. Kleinere Teilstücke sollen im Rahmen der Förderung aus EFRE noch ertüchtigt sowie die Infrastruktur ergänzt und ausgebaut werden, u.a. wird 2022 im ehemaligen Stellwerk Bahnhof Lauterecken ein barrierefreie WC gebaut. Weitere Abschnitte des Glan-Blies-Radweges sind derzeit bzgl. ihres Ausbaubedarfs in der Bewertung.

Barrierefreie Radwege - Kurzwegweiser

HBR-Wegweiser an einem barrierefreien Radweg (immer in Kombination mit HBR-Vollwegweiser). Er zeigt die Gesamtlänge der barrierefreien Strecke sowie das nächsten barrierefreie WC und Bahnhof oder Busbahnhof.

Die 14 km lange Pilotstrecke liegt auf dem „Glan-Blies- und Odenbach-Radweg" zwischen Lauterecken bis Reipoltskirchen.
Ab Frühjahr 2019 wurden hier erstmals die Anforderungen an barrierefreie Radwege umgesetzt und einem Praxistest durch beeinträchtigte Radfahrer unterzogen. Dieses Teilstück wurde nach Prüfung durch ein Fachplanungsbüro sowie Befahrungen mit Vertretern des LBM RLP, der RPT, der Modellregion sowie dem Landesbehindertenbeauftragten als nahezu barrierefrei befahrbar eingestuft. Kleinere Teilstücke sollen im Rahmen der Förderung aus EFRE noch ertüchtigt sowie die Infrastruktur ergänzt und ausgebaut werden, u.a. wird 2022 im ehemaligen Stellwerk Bahnhof Lauterecken ein barrierefreie WC gebaut. Weitere Abschnitte des Glan-Blies-Radweges sind derzeit bzgl. ihres Ausbaubedarfs in der Bewertung.

Besondere Streckeninfo - Hinweise zur Barrierefreiheit

Auf 12 km ist barrierefreies Radfahren zwischen Wallmerod und Westerburg seit Herbst 2021 auf dem 'Wäller ALLEenweg' (auf der Westerwaldschleife / RLP-Radroute) möglich. Mit nur wenigen kurzen Steigungen (zu Beginn kurz nach Wallmerod) ist der Radweg mit seiner durchgehend asphalierten und ebenen Strecke auf einer ehemaligen Bahnstrasse hervorragend und sicher befahrbar. Schöne Ausblicke und die zahlreichen barrierefreien Rastplätze (teilweise mit WC barrierefrei) laden zu Pausen ein.

Rastplatz Mähren - Foto: Andrea Rau

 

167658 Besucher
.

xxnoxx_zaehler