.

Die Nationalpark-Radroute verbindet die Nationalparkregion

Routenlogo Nationalpark-Radroute, Quelle: VG Birkenfeld24.04.2021 - Radrundweg um den Nationalpark Hunsrück-Hochwald offiziell eröffnet

Sieben Kommunen, drei Landkreise, zwei Bundesländer, ein Nationalpark – diese zusammen zu bringen war die Herausforderung, um einen nach HBR-Standard beschilderten Radweg zu entwickeln, der als neues touristisches Highlight die Nationalparkregion sowie Bike-Region Hunsrück-Nahe voranbringt. Nach mehreren Jahren der Planung, Förderantragstellung und Abstimmungen unter den zahlreichen Beteiligten, ist die Nationalpark-Radroute ab dem 24. April 2021 offiziell eröffnet.

Landrat des Kreises Birkenfeld, Dr. Matthias Schneider, dessen Wirtschaftsförderung (WFG BIR mbH) federführend den Prozess begleitete, bedankt sich als Vertreter der kommunalen Familie recht herzlich bei allen an dem Entstehungsprozess Beteiligten: „Mit der Nationalpark-Radroute haben wir in der Nationalparkregion ein neues, touristisches Produkt geschaffen, um sowohl die einheimische Bevölkerung, als auch die zunehmende Anzahl an Touristen mit den Themen Fahrrad und Nationalpark Hunsrück-Hochwald in Verbindung zu bringen. Dies ist zudem ein tolles Beispiel für erfolgreiche, interkommunale Kooperation über Landesgrenzen hinweg mit sehr vielen unterschiedlichen Institutionen."

Vollwegweiser Nationalpark-Radroute, Foto: Christian SchaadtRechtzeitig zur Saisoneröffnung kann also mit der knapp 90 km langen, als Rundroute angelegte Nationalpark-Radroute die landschaftlich attraktive Region um das Großschutzgebiet aus allen Ecken der Nationalparkregion aus erkundet werden. Durch die insgesamt zehn vom Nationalparkamt ausgeschilderten Querungsmöglichkeiten (rote Schilder) kann die Route nach Belieben abgekürzt werden. So bietet sich der nach HBR-Standard beschilderte Radweg sowohl für eine Ganztagesetappe als auch für kürzere Ausflüge an. Insgesamt wird aufgrund der unterschiedlichen Wegebeschaffenheit ein geländegängiges Fahrrad oder E-Bike empfohlen.

Gefördert wird das Projekt zur Beschilderung der Nationalpark-Radroute sowie der bald öffnenden Panoramatour auf dem Sonnenplateau in der VG Herrstein-Rhaunen aus Mitteln des rheinland-pfälzischen Wirtschaftsministeriums sowie auf Seiten des Saarlandes durch den LfS. Sofern es die Pandemielage in der zweiten Jahreshälfte zulässt, soll eine öffentliche Eröffnungsveranstaltung nachgeholt werden.

Grußwort zur Eröffnung von Landrat Dr. Matthias Schneider: https://youtu.be/uuXqqR_vlls

Weitere Informationen unter www.nationalpark-radroute.de

Powered by Papoo 2012
120360 Besucher