www.radwanderland-fachportal.de / Presse/Archiv > Schmitt: 3,86 Millionen Euro für 24 Radwegeprojekte im ländlichen Raum
.

Schmitt: 3,86 Millionen Euro für 24 Radwegeprojekte im ländlichen Raum

18.02.2022 – Im Rahmen des 3. Förderaufrufs für Investitionen in kleine Infrastrukturmaßnahmen, insbesondere für Radwege und Pendlerrouten im ländlichen Raum, wurden insgesamt 24 Vorhaben ausgewählt und rund 3,86 Millionen Euro an ELER- und GAK-Mittel bereitgestellt. Das hat Verkehrsministerin Daniela Schmitt mitgeteilt.

„Mit den Radwegeprojekten verbessern wir die Mobilitätsangebote für Pendler, Freizeitradler und Touristen im ländlichen Raum. Wir machen unsere attraktiven Kultur- und Naturräume noch besser per Rad erreichbar. Das steigert die Lebensqualität für die Bürgerinnen und Bürger und macht die Regionen touristisch noch interessanter. Eine hervorragende Win-Win-Situation für die Bürger, den Tourismus und den Radverkehr im ländlichen Raum", sagte Landwirtschafts- und Verkehrsministerin Daniela Schmitt anlässlich der Auswahl der 24 Projekte.

Insgesamt werden über die nun erfolgten drei Förderaufrufe 68 Radwegeprojekte im ländlichen Raum mit rund 11,66 Mio. Euro unterstützt.

Folgende Vorhaben der Gemeinden, Verbandsgemeinden, Kreisverwaltungen und Städte wurden für eine Förderung im 3. Förderaufruf ausgewählt:

Name des Vorhabenträgers / Kurzbeschreibung

  • Landkreis Bernkastel-Wittlich / Radwegekonzept
  • Landkreis Südwestpfalz / Radwegekonzept
  • Ortsgemeinde Bodenheim / Lückenschluss zwischen Gau-Bischofsheim und Bodenheim
  • Ortsgemeinde Weiler / Anbindung der OG an den Elztal-Radweg
  • Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler / Radwegekonzept
  • Stadt Daun / Radwegekonzept
  • Stadt Zell / Erweiterung des Radwegenetzes im Bereich der Stadt
  • Verbandsgemeinde Adenau / Radwegekonzept
  • Verbandsgemeinde Alzey-Land / Vergrößerung des 120m Teilstücks in Flonheim-Armsheim
  • Verbandsgemeinde Bodenheim / Radwegekonzept
  • Verbandsgemeinde Daaden-Herdorf / Radwegekonzept
  • Verbandsgemeinde Eich / Verbindung der Verbandsgemeinden Wonnegau/Rhein-Selz/Eich/Stadt Worms
  • Verbandsgemeinde Gau-Algesheim / Obstroute in der Gemarkung Appenheim: Entfernung von zwei Gefahrenstellen
  • Verbandsgemeinde Hunsrück-Mittelrhein (OG Morshausen) / Sanierung des "Schinderhannes-Untermosel-Radweg" in der OG Morshausen
  • Verbandsgemeinde Kastellaun / Radwegekonzept
  • Verbandsgemeinde Kelberg / Radwegekonzept
  • Verbandsgemeinde Kirner Land / Radwegekonzept
  • Verbandsgemeinde Montabaur / Radwegekonzept
  • Verbandsgemeinde Nieder-Olm (OG Stadecken-Elsheim) / Sanierung Selztalradweg
  • Verbandsgemeinde Sprendlingen-Gensingen (OG Sankt Johann) / Ertüchtigung des Wirtschaftsweges; Radweg Wißbergrunde
  • Verbandsgemeinde Sprendlingen-Gensingen (OG Wolfsheim) / Ertüchtigung des Wirtschaftsweges; Radweg Wißbergrunde
  • Verbandsgemeinde Ulmen / Radwegekonzept
  • Verbandsgemeinde Wöllstein / Sanierung des Rad-und Wirtschaftsweges über den Wißberg, Germarkung Gau-Bickelheim
  • Verbandsgemeinde Zell / Erweiterung des Radwegenetzes der Hunsrückgemeinden

Hintergrundinfo zu ELER und EULLE:
"EULLE" steht für „Entwicklungsprogramm Umweltmaßnahmen, Ländliche Entwicklung, Landwirtschaft, Ernährung" für die Förderperiode bis Ende 2022. EULLE bildet ein Kernstück der Förderung des ländlichen Raums in Rheinland-Pfalz. Das Programm wird mit Mitteln aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) in Höhe von rund 426 Millionen Euro finanziert. Hinzu kommen Kofinanzierungsmittel von Bund und Land oder anderen öffentlichen Trägern etwa in gleicher Höhe.
Die Fördermaßnahme M7 „Förderung von Investitionen in die Schaffung, Verbesserung oder Ausdehnung von kleinen Infrastrukturen, insbesondere von Radwegen und Pendlerrouten im ländlichen Raum" ist eine von 10 Maßnahmen des Entwicklungsprogramms EULLE.

Nicola Diehl
Pressesprecherin
Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau
Tel. 06131/16-2220

Quelle: www.mwvlw.rlp.de

167659 Besucher
.

xxnoxx_zaehler